j

Lorem ipsum dolor amet, consect adipiscing elit, diam nonummy.

Follow Us

Jahrgang 2002

★★★★☆


„Erfahrungen sind Maßarbeit. Sie passen nur dem, der sie macht.“
– Carlo Levi

 

Der ungewöhnlich trockene Winter 2002 brachte erst Ende März ausreichend Niederschläge. Es ging ungewöhnlich weiter: nach einem sehr warmen Frühlingsbeginn kehrte Anfang April der Winter zurück woraufhin Ende des Monats der Sommer anklopfte. Nichtsdestotrotz trieben die Reben früh aus und der warme, trockene Mai wirkte sich wachstumsfördernd auf die Vegetation aus. Auch die Rebblüte verlief zügig und unter optimalen Bedingungen. Eine Hitzewelle im Juni mit 11 Tagen über 30°C brachte den Reben einen Vegetationsvorsprung von 3 Wochen. Mitte Juli verfärbten sich bereits die ersten Beeren rot. Mitte August wurden wir dann endlich von der Trockenheit erlöst. Die Nächte kühlten ab und sorgten für eine ausgeprägte Aromatik innerhalb der Beere. Die Lese konnte am 5. September beginnen. Die Trockenheit brachte kleine konzentrierte Beeren mit sich und sorgten für einen niedrigen Ertrag. Nach zwei Wochen konnte die gesamte Lese einen Abschluss finden.

Trinkreifetabelle

2002

Brut Rosé

keine Produktion

Grüner Veltliner

keine Produktion

Muskat Ottonel

keine Produktion

Welschriesling

keine Produktion

Sauvignon Blanc

keine Produktion

Pink

keine Produktion

Zweigelt

trinken

Blaufränkisch

keine Produktion

Sankt Laurent

keine Produktion

Pinot Noir

keine Produktion

Zweigelt Reserve

trinken

Sankt Laurent Reserve

keine Produktion

Pinot Noir Reserve

keine Produktion

Merlot Reserve

keine Produktion

Cuvée 1487 Reserve

keine Produktion

Eiswein

keine Produktion

Beerenauslese

keine Produktion

Trockenbeeren.

keine Produktion

Cookie Plugin von Real Cookie Banner